17.

Wir nerven uns ja auch. Jedes Mal. Wenn BR Alain Berset wieder das Händewaschen propagiert. Um genau zu sein: Wenn er wie letzte Woche an einer PK sagt, das sei der wichtigste Übertragungsweg, dann liegt er einfach falsch. Da ist «nerven» dann doch sehr beschönigend ausgedrückt, was dann in uns abgeht. Dann bräuchte es ein Schreifenster. Wo man einfach mal 5 Minuten schreien kann, ohne dass die Nachbarn sich besorgt nach unserem mentalen Wohlbefinden erkundigen. 

Allerdings ist es gerade jetzt kontraproduktiv, wenn teilweise ernsthaft gefordert wird, die Händedesinfektion abzuschaffen und durch Luftfilter zu ersetzen. Nein. Wir brauchen beides. Und wir müssen auch den Abstand unbedingt hoch genug gewichten. Wieso? Die neue Variante Omikron kann sich offenbar wesentlich besser in der Schleimhaut einnisten und von dort verbreiten. Das erkennt man auch daran, dass Schnupfen, laufende Nase und Halsschmerzen beinahe obligat zu dieser neuen Variante gehören. Damit steigt aber auch das Risiko, dass auch bei Husten und Niesen sehr hohe Virenmengen ausgestossen werden können. 

Die Schlussfolgerung ist einfach: Wir brauchen alle Schutzmassnahmen. Kombiniert. Masken (FFP2/3!), Luftfilter, Lüften (CO2-Kontrolle), Abstand, Händedesinfektion. Und natürlich die Impfung.