Long-Covid – der Elefant im Raum

Elefant im RaumVielleicht fragen Sie sich – wieso das alles? Ganz einfach: Die Pandemie ist leider nicht vorbei – auch wenn der Bundesrat das behauptet. Und leider haben sich in der Schweiz katastrophale Falschaussagen, wie die von D. Koch: «Kinder erkranken nicht und infizieren sich auch nicht» leider sehr tief eingebrannt. Denn: Kinder infizieren sich und übertragen das Virus sehr leicht. Doch der «Elefant im Raum» sind nicht die Infektionen – sondern deren Folgen.

Inzwischen ist klar, dass 5–10 % der infizierten Kinder Monate nach der eigentlichen Infektion Long-Covid entwickeln, das zu kognitiven Leistungseinbussen bis hin zur vollen Invalidität führen kann. Es steigen aber auch die Risiken insbesondere für Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems, der Leber oder beispielsweise für Diabetes. Unsere Behörden, die der Durchseuchung eines Grossteils der Kinder tatenlos zugesehen haben, tun im Moment alles dafür, diese Risiken kleinzureden. Neuste Studien zeigen, dass dieses Risiko mit jeder weiteren Infektion zunimmt. Darum: Wichtigstes Ziel muss sein, weitere Infektionen zu verhindern.